Logo Sommer Landtechnik

» Die Geschichte - 100 Jahre

1920 - Die Gründung

Johann Sommer eröffnet seine Dorfschmiede in Eslohe-Büenfeld.

1927 - Erweiterte Aufgabengebiete

Wagenbau, Feinschmiedearbeiten und der Bau von Wasserleitungen erweitern die betrieblichen Aktivitäten.

1939 - Übergabe an die nächste Generation

Johannes Sommer sen. (†) tritt in die Fußstapfen seines Vaters.

1955 - Deutz kommt

Händlervertrag mit DEUTZ-FAHR – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum modernen Landtechnikunternehmen.

1987 - Übergabe des Betriebes an die nächste Generation

Reiner Sommer übernimmt den Betrieb in 3. Generation.

1995 - 75 Jahre Landtechnik Sommer

Das 75-jährige Jubiläum wird mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Familie gefeiert.

2011 - Neuer Standort

Eröffnung des neuen Standortes in Bremke

» Die Geschichte im Detail

  • Die Entwicklung von der Dorfschmiede zum moderenen Landtechnikunternehmen.
  • Im Jahr 1920 wurde der Grundstein für die heutige Firma Reiner Sommer Landtechnik gelegt.
  • Was damals als kleine Dorfschmiede begonnen hat, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer modernen Fachwerkstatt im Bereich Landtechnik.
  • Die Chronik der Firma Sommer.
  • 1920 gründete der Dorfschmied Johann Sommer mit seiner Frau Bernhardine die Firma SOMMER in Eslohe-Büenfeld.
  • 1927 erfolgte der Ausbau des Unternehmens. Johann Sommer erweiterte seine betrieblichen Aktivitäten auf Wagenbau, Feinschmiedearbeiten und den Bau von Wasserleitungen in den umliegenden Ortschaften.
  • 1927 – 1939 erfreut sich die Firma Sommer über ein kontinuierliches wirtschaflichen Wachstums.
  • 1939 tritt Johannes Sommer sen. (†) in die Fußstapfen seines Vaters. Er beginnt seine Ausbildung zum Schmiedehandwerker und Wagenbauer.

Reiner Sommer
Landtechnik Sommer
Stakelbrauk 2
59889 Eslohe-Bremke
Tel.: 02973 / 97 95 90
Fax: 02973 / 97 95 920
info(at)landtechnik-sommer.de

LBM Sommer GmbH
Schreinerweg 6
51789 Lindlar
Tel: 02266 / 463 4147
lbm(at)landtechnik-sommer.de

Öffnungszeiten

Montags-Freitags:
von 8.00 bis 16.45 Uhr

Samstags:
von 8.00 bis 12.00 Uhr